Restsauerstoffwert in UVR1611 anzeigen

  • Hallo Tom


    Wie kann ich den Wert den mein Lamdbacheck über einen 0-10 V Ausgang ausgibt in der UVR anzeigen?
    Den Ausgang habe ich auf Eingang 8 geschalten und auch als Spannungseingang eingestellt. Egal was ich für Werte angebe, die Anzeige hat nichts mit meinem Wert zu tun den der LC anzeigt, auch wenn ich das nicht vorhandene Komma einbeziehe. Wenn der LC abgeschalten ist, wird 8 angezeigt, wenn der LC regelt schwankt der wert bis 217.
    Auch das Ändern der Polung am Eingang 8 bringt nichts.


    Was kann ich noch probieren?


    Gruß


    tkpage

  • Hallo tkpage,


    hast du dir die Beschreibung der UVR Seite 20 mal durchgelesen?


    Dort wird die Skalierung des Eingang 8 beschrieben. Also du musst den Wert den der LC als Minimum herausgibt bei 0V einstellen und den Maximalwert des LC bei 10V.


    Hast du auch mal die Spannung die der LC herausgibt gemessen?
    Welche Einstellungen hast du im Moment eingestellt (für Eingang 8)?



    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom,


    Der Eingang ist bei 0V auf 0 und bei 10V auf 20 eingestellt. Der LC gibt Werte zwischen 0 und 21 % aus, daher teilt sich der Wert der 10 V auf 20 teiler auf. Oder verstehe ich das falsch? Die Spannung die der LC ausgibt passt, der Belimo der parallel auf dem Ausgang hängt regelt zuverlässig.


    Ich habe den Eingang 8 als Typ:analog, Messgröße: Spannung, Prozgr: Spannung, Skalierung 0V = 0, 10V = 20 parametriert.


    Gruß


    tkpage

  • Hi tkpage,


    also ich habe das jetzt mal an meiner UVR getestet. Ich habe zwar nur eine Batterie gemessen, ist ja aber egal.


    Folgendes habe ich über das Display eingestellt:


    TYP: Analog
    Messgr.: Spannung
    Prozgr.: Spannung


    Skalierung:


    0,00V -> 0
    10,00V -> 100


    Als Ergebnis erscheint dann 138, also 1,38V (ist ein Mignon-Akku).


    Was zeigt er dir bei dieser Skalierung an und mess dann mal was am Eingang für eine Spannung anliegt ob das passt.


    Was ich nicht weiß ob das geht ist wenn du parallel noch einen Belimoantrieb angeschlossen hast. Ich kläre das mal ab und melde mich wieder ;)



    Grüße
    Tom

  • Hallo tkpage,


    also der parallele Betrieb sollte keine Probleme machen.


    Hast du mal die Spannung am Eingang der UVR gemessen wenn der LC angeschlossen ist und was zeigt der UVR zu dieser Eingangsspannung für einen Wert an :?:


    Von den Einstellungen der Skalierung her, sollte eigentlich alles passen.



    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom,


    ich hab mal gemessen. Habe den Eingang 8 auf 10V : 100 umgestellt. Mit einer 1,5 V Batterie Anzeige 164 bei 1,58V,
    mit einer 9V Batterie 983 bei 9,52 V. Wenn das Kabel nicht angeschlossen ist, zeigt die UVR 510 an. Ich kann die Werte nicht interpretieren, die Anzeige 1,58V mit 164 und die 9,52V mit 983 könnten irgendwie passen, wenn das Komma 2 stellen verschoben ist. Warum aber 510 bei offenem Kabel? Was mir noch aufgefallen ist, auf dem Ausgang 8 liegen immer 4,85 V an egal ob der Eingang als Spannung usw. eingestellt ist, nur auf Einstellung Strom liegt keine Spannung an.
    Kannst du das Bitte mal nachmessen ob das normal ist. Der LC Ausgang gibt bei O2-Wert 21% 0,4V aus, da mein Ofen momentan nicht brennt, kann ich keine genauen Werte messen, nur beim Start fährt der Belimo auf zu, da liegen dann 5V an.


    Vielleicht fällt dir noch was dazu ein.


    Im voraus vielen Dank
    tkpage

  • Hallo tkpage,


    Zitat

    Der LC Ausgang gibt bei O2-Wert 21% 0,4V aus, da mein Ofen momentan nicht brennt, kann ich keine genauen Werte messen, nur beim Start fährt der Belimo auf zu, da liegen dann 5V an.


    d.h. bei 21% kommen 0,4V und bei 0% 10V :o :?:
    Das würde ja bedeuten das du das genau anders herum skalieren müsstest. Also 21% = 0V und 0% = 10V. Hab ich das richtig verstanden?


    Das mit den 5V ist i.O. so.



    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom


    kann ich das irgendwie einstellen? Einen Versuch ist es Wert.
    Warun zeigt die UVR wenn das Kabel offen ist 510 an?
    Noch eine Frage zur Kommastellung, der Angezeigte Wert sollte doch nur um eine Kommastelle verschoben sein und nicht um zwei, oder?


    Gruß


    tkpage

  • Hallo tkpage,


    Zitat

    kann ich das irgendwie einstellen? Einen Versuch ist es Wert.


    na einfach bei der Skalierung auf 0V = 20 und 10V = 0 einstellen, so würde ich das mal probieren. Probier das mal bitte ob das funktioniert.


    Zitat

    Warun zeigt die UVR wenn das Kabel offen ist 510 an?


    5V ist die Logikspannung mit der ein Mikrocontroller arbeitet. Wie das beschaltet ist usw. weiß ich nicht, kann ich aber mal nachfragen wenn es dich interessiert.


    Zitat

    Noch eine Frage zur Kommastellung, der Angezeigte Wert sollte doch nur um eine Kommastelle verschoben sein und nicht um zwei, oder?


    Wo steht das dass der Wert (dimensionslos) nur um eine Stelle verschoben sein soll :? :?:



    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom


    ich habe 1V = 20 und 10V = 0 eingestellt, der Wert 21% wird jetzt im kalten Zustand des Ofens angezeigt, sobald ich wieder anheize werde ich berichten.
    Zur Kommastellung, in WinSol wird der Wert jetzt mit 21,1 wie auf dem LC angezeigt, das mit der Kommastellung habe ich in einem anderen Forum gelesen.


    erst mal vielen Dank


    ich melde mich sobald ich getestet habe, es wird bestimmt noch mal kalt.


    Gruß


    tkpage

  • Hallo Tom,


    hatte meinen Ofen an und habe die Anzeige verglichen, die Werte stimmen zeitweise ganz gut, aber dann auch wieder gar nicht. Da der Ausgang des LC die Spannung nicht direkt proportional zum Restsauerstoffwert regelt, sind die Werte nicht immer richtig. Da kann man ja wohl nichts machen.


    Trotzdem vielen Dank für deine Unterstützung.


    Gruß


    tkpage

  • Hallo tkpage,


    Zitat

    hatte meinen Ofen an und habe die Anzeige verglichen, die Werte stimmen zeitweise ganz gut, aber dann auch wieder gar nicht. Da der Ausgang des LC die Spannung nicht direkt proportional zum Restsauerstoffwert regelt, sind die Werte nicht immer richtig. Da kann man ja wohl nichts machen.


    wenn das Signal nicht linear ist, hast du leider keine Chance. Hier würde man eine Berechnungsfunktion benötigen, diese gibt es in der UVR aber nicht (nur + und - ).


    Grüße
    Tom

  • Hallo Tom


    beim letzten anheizen habe ich die Spannungswerte mit den angezeigten Werten verglichen. Da der LC die Spannung am am Ausgang nicht direkt proportional anlegt, stimmen die Werte zeitweise überein, während der Anheizphase und der letzten Stunde in der der Ofen ausbrennt, stimmen die Werte nicht. Da kann man ja wohl nichts machen.


    Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe.


    Gruß


    tkpage